HADAR NOIBERG TRIO 2016

Samstag, 19. Nov. 2016 20 Uhr Rokokosaal, Kreismuseum, Ratzeburg

HADAR NOIBERG TRIO

Hadar Noiberg (fl, Loops), Haggai Cohen Milo (b), Allison Miller (dm)

 

Israel ist nicht gerade das Land, das man mit Jazz assoziiert, und trotz großer Namen wie Roland Kirk, Yusef Lateef, Jeremy Steig und Herbie Mannn ist auch die Flöte nicht das Instrument, an das man beim Jazz als erstes denkt. Durch Hadar Noiberg könnte sich

das ändern. Man ist versucht, das Hadar Noiberg Trio als Mittlerer-Osten-Variante des Tingvall Trios zu beschreiben: Gut hörbarer Jazz, der grooven kann, der zugleich Bilder vermittelt und Stimmungen entwirft. Beim Tingvall-Trio sind das nordische Stimmungen, bei Hadar Noiberg ist es Mittelmeer, Marokko, Persien. Immer wieder klingt orientalisch anmutende Melodik ins Ohr, winden sich Flötenlinien schlangenhaft. Das Trio taucht ein in diese Musik, diese Rhythmen, diese Stimmungen. Da beginnt ein Stück mit vorsichtig angetupftem Bass - der Klang knackt metallisch, der Ton ist leise, der Ausdruck intim, nach innen gewandt. Bassist Haggai Cohen Milo lässt immer wieder solche Bilder entstehen, unterlegt vom Rhythmus der Drummerin Allison Miller.

Die in New York lebende Flötistin Hadar Noiberg hat ein feines Gespür für Atmosphäre. Da ist dieser geheimnisvolle Wüstenruf, der in eine magisch sich windende Melodie transformiert wird, die immer wieder aus dem 'Orient' ausbricht, mit Blue Notes, mit typisch amerikanischen Wendungen, mit Soul- und Blueszitaten. Dabei verdichtet sich die Musik, der Groove wächst. Haggai Cohen Milo spielt einen klassischen Walking Bass, Hadar Noiberg legt quirlig-verspielte Linien drüber, Flöte, Bass und Percussion antworten und plötzlich ist das ein wilder Tanz, der in die Beine geht.

 

Eintritt: 15 €, Mitglieder: 11 €, Jugendliche: 7,50 €

Homepage hadarnoiberg.com