Samstag, 7. Februar 2015, 20:00 Uhr, Rokokosaal, Kreismuseum, Ratzeburg

BRASILIAN JAZZ

CLEBER ALVES QUARTETO

Cléber Alves (sax), Ricardo Fiuza (p), Stephan Kurmann (b), Mauro Martins (dm)

In einem charaktervollen, filigranen und doch machtvollen Klangbild verwebt der Saxophonist und Komponist Cléber Alves die vielseitigen Elemente des brasilianischen Jazz, darunter viele Rhythmen, wie Maracatú, Baião, Frevo, Partido Alto, Choro etc.. ,die älter sind als Samba und Bossa Nova.

Der in Belo Horizonte in Brasilien lebende Saxophonist vereint dabei in seinen Kompositionen seinen großen melodischen Einfallsreichtum mit der für seine Heimatregion typischen Liebe zu ausgeprägter Harmonie. Das Resultat sind Raum bietende, lyrisch geprägte, intelligent konzipierte und spannende Tunes, die von vier versierten Könnern mit größter Sensibilität, verinnerlichtem Verständnis und ansteckender Begeisterung intoniert werden.

Auf zahlreichen brasilianischen und europäischen Bühnen ist Cleber Alves mit seinem Quartett und auch als Solist präsent. 2007 spielte er in der Big Band der Komponistin und Arrangeurin Maria Schneider auf dem brasilianischen Jazzfestval „Tudo é Jazz", 2012 in Montreux. Außerdem ist er gern gesehenen Gast in deutschen und schweizerischen Jazzclubs. Seine letzte CD "Ventos do Brazil" erschien 2011.

 

Eintritt: 15 €, Mitglieder: 11 €, Jugendliche: 7,50 €