Programm 2011

NDR Bigband 2011 „children of the sun“

children of the sun“

joe sample (p) NDR Bigband · jörg achim keller (leitung) robert ikiz (dr)

"Er hat Welthits wie „Street Life“ für seine Band „The Crusaders“ komponiert und Randy Crawford mitOne Day I’ll Fly Away“ einen Evergreen auf denLeib geschrieben. Als Pianist ist der heute 72-jährige Joe Sample nach vier Dekaden als erfolgreicher Komponist und Songwriter gefragt wie nie. Nun hat Sample ein umfangreiches Projekt mit der NDR Bigband realisiert: „Children Of The Sun“ wurde inspiriert von einem Besuch Samples auf der Karibikinsel St. Croix, eine der Virgin Islands unter US-amerikanischem Protektorat.

Weiterlesen: NDR Bigband 2011 „children of the sun“

NDR BIGBAND 2011

Freitag, 4. November 2011 20 Uhr Burgtheater Ratzeburg

NDR BIGBAND“

Als einzige Big Band der deutschen Rundfunkanstalten ist die NDR Bigband eine Jazzband selbstbewusster Solisten, stolz darauf, aus sich selbst heraus zu funktionieren. Seit der konzeptionellen Neuausrichtung der Band Mitte der 70er Jahre fanden nur noch dezidierte Jazzmusiker mit dem Willen und Mut zur eigenen Spielweise hinter ihrem Pult Platz - jeder einzelne Musiker bringt seine eigene Farbe ein und erweitert den Horizont des Ensembles. Es ist Jazz, improvisierte Solistenmusik auf höchstem Niveau. Und genau dafür ist die NDR Bigband inzwischen internationale Referenz. Sie kommt zum 8.Mal und wieder mit einem besonderen Projekt im Gepäck: Jubiläums- Überraschung! Eintritt: 15 EUR

 

KLANGRAUM – RAUMKLANG 2011

Sonntag, 28. August 2011 18 Uhr Sommermusiken, Dom zu Ratzeburg

KLANGRAUM – RAUMKLANG“

Günter Heinz (Posaune, Flöte), Fred van Hove (Orgel), Christian Skobowsky (Orgel)

Im Rahmen der Sommermusiken trifft der Komponist und Posaunist Günter Heinz (Dresden) auf den Pianisten und Organisten Fred van Hove (Antwerpen), einer herausragenden Persönlichkeit des europäischen Jazz. Während die Orgel an einem festen Ort platziert ist, bewegt sich der Posaunist spielerisch frei im Raum. Er kann somit den Klang auf vielfältigste Weise bewegen und den gesamten (Klang-) Raum „ausleuchten“. Die Musik dieses Duos schafft neue Verbindungen zwischen alter Kirchenmusiktradition, Jazz und zeitgenössischem „instant composing“. Domkantor Christian Skobowsky wird bei beiden zu Gast sein. Es ist äußerst faszinierend, den majestätischen Dom als Klangraum zu erleben. Eintritt: 12 EUR

 

„Die Welt der Rhythmen“ - ein Workshop mit Elbtonal Percussion, 25. Juni 2011

Am 25. Juni 2011 von 12 bis ca. 16 Uhr in der Stadtkirche St. Petri, Ratzeburg

In einem dreistündigen Workshop (2x 1,5 Stunden) werden die beiden Elbtonal-Mitglieder Wolfgang Rummel und Jan-Frederick Behrend mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern verschiedene Rhythmen aus unterschiedlichen Kulturkreisen wie Asien, Lateinamerika oder Afrika analysieren und sowohl in Form von Body-Percussion als auch an verschiedenen Schlaginstrumenten erarbeiten.

Zum Abschluss wird mit allen Teilnehmern ein Percussion-Arrangement erarbeitet, welches dann am Abend als Zugabe nach dem Elbtonalkonzert in der Stadtkirche St. Petri zusammen mit dem Ensemble uraufgeführt wird.

Der kostenlose Workshop wird im Rahmen der Nachwuchsförderung durch die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg und JAZZ IN Ratzeburg gefördert

Teilnehmer: max. 12 Personen

Anforderungen:

  • sowohl für Percussion/SchlagzeuganfängerInnen als auch Fortgeschrittene

  • musikalisches Interesse /Vorkenntnisse werden schon erwartet.

 

Weiterlesen: „Die Welt der Rhythmen“ - ein Workshop mit Elbtonal Percussion, 25. Juni 2011

ELBTONAL PERCUSSION 2011

Samstag, 25. Juni 2011 19:00 Uhr Stadtkirche St. Petri, Ratzeburg

ELBTONAL PERCUSSION” – Four drummers drumming

Wolfgang Rummel - Andrej Kaufmann – Jan-Frederik Behrend – Stephan Krause

Mit ihrem allein schon optisch beeindruckenden Instrumentarium, einem „Klangberg-Massiv“ aus Trommeln, Becken & Gongs aus aller Welt, harmonisch bereichert durch Marimba und Vibraphone, erobern sie den Klangraum Kirche durch mitreißende Dynamik, stilistische Vielfalt sowie atemberaubend präzis-virtuose Klangspiele, die immer wieder in neuen Farben leuchten. „Schlagwerk ist Handwerk- und hier sind vier Meister am Start“ (Hamburger Abendblatt), die wiederholt in China und Japan, auf renommierten Festivals gastierten. Immer wieder suchen bekannte Künstler und Künstlerinnen die Zusammenarbeit mit ihnen wie Keiko Abe’, die berühmte Marimba Virtuosin. <!-- @page { margin: 2cm } P { margin-bottom: 0.21cm } -->Mal vermittelt/verbreitet sich die (fast schon) beschwörende Magie eines archaischen Rituals, mal die (eher) verspielte Konzentration eines experimentellen „Klanglabors“. Diese Schlagwerker inspirieren Kinder, Jugendliche und Erwachsene jeglichen Alters. Nun spielen sie erneut im Jubiläumsjahr des Jazzclubs und führen tagsüber einen Workshop mit 12 Teilnehmerinnen durch, die am Abend am Ende des Konzerts evtl. ihren ersten Auftritt haben werden - noch sind Anmeldungen für den Workshop möglich, siehe Workshop-Ankündigung (04536-891226 – Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Eintritt zum Konzert: 12 EUR

SPIRIT OF THE BLUES 2011

1. Juni 2011 20 Uhr Waldhotel Auf Herrenland, Mölln

BLUES VOR HIMMELFAHRT” mit „SPIRIT OF THE BLUES “

Abi Wallenstein & Friends (g,voc), Marc Breitfelder (harp), Georg Schroeter (voc, keyb), Martin Röttger (cajon)

Mit seiner rauchigen Bluesstimme, der Gitarre im Anschlag und seiner familiären Art der Moderation bringt Abi die Zuhörer sofort in seinen Bann. Er und seine Freunde sind Urgesteine des Blues. In Formation mit Marc (seine Harp bewundern die Kollegen weltweit) und Georg (ein wahrer Virtuose mit einzigartiger Bluesstimme) erleben wir mehrfache Challenge Preisträger, die zur Spitze der besten Blues Duos der Welt zählen.

Weiterlesen: SPIRIT OF THE BLUES 2011

TINGVALL TRIO 2011

 

Samstag, 7. Mai 2011 20 Uhr Stadtkirche St. Petri, RZ

TINGVALL TRIO“ - Ensembles national 2010

Martin Tingvall (p), Omar Rodriguez Calvo (b), Jürgen Spiegel (dr)

Als Preisträger des ECHO JAZZ 2010 und gefeierte Band auf den „angesagtesten“ europäischen Festivals kommt Martin Tingvall mit seinem Trio zurück nach Ratzeburg. Sein unverkennbarer, skandinavischer Jazz mit kubanischen Anklängen und einer leichten Rock’n Roll Attitüde spricht auch ein junges Publikum an. Frappierend seine Fähigkeit, mit einigen wenigen Noten eingängige Melodien zu erfinden, die im Verlaufe der Stücke in Form und Tempi zerlegt, aufgelöst und neu zusammengesetzt werden. Basis aller Stücke ist vor allem die Melodie, das songorientierte Repertoire, welches ihre Musik so eigenständig macht.

Drei seelenverwandte Musiker, filigran und vielseitig. Eintritt: 15 EUR

Der Vorverkauf hat begonnen!!!

INNER LANGUAGE TRIO 2011

Samstag, 9. April 2011 20 Uhr Rokokosaal, Kreismuseum RZ

INNER LANGUAGE TRIO, Christoph Stiefel - Schweiz

Christof Stiefel (p), Pat Moret (b), Kevin Chesham (dr)

Inspiriert von einer Kompositionstechnik aus dem Mittelalter – Isorhythmik – hat Christof Stiefel seinen eigenen, sehr persönlichen kompositorischen und pianistischen Stil entwickelt, der zum Spannendsten gehört, was der Piano-Jazz zur Zeit zu bieten hat. Im Gespann mit einem modernen Jazz-Piano-Trio Sound, ergibt sich eine faszinierende sinnliche Sogwirkung – das tranceartige rhythmische Ostinato produziert unwiderstehliche Energie. „Die drei Musiker treffen sich in stets dicht groovender Interaktion und Kommunikation. Die Idealvorstellung des Piano Trios als ein Gespräch zwischen drei gleichberechtigten Partnern wird hier Wirklichkeit- verdammt gutes Piano-Trio“ (Jazzthetik). Eintritt: 12 EUR

http://www.christophstiefel.ch/

FOR FREE HANDS Quartett 2011

 

Samstag, 5. März 2011 20 Uhr Rokokosaal, Kreismuseum RZ

FOR FREE HANDS Quartett” aus Berlin

Andreas Brunn (g),Vladimir Karparov (sax), Dimitris Christides (dr), Jonathan Robinson (b)

In Berlin, der Stadt die mit ihrer faszinierenden und facettenreichen Szene eine ungeheure Anziehung auf Künstler aus aller Welt ausübt, trafen die Musiker dieser innovativen Band zusammen. Transversal, also quer zur Hauptrichtung, ist eines der spannendsten East-meets-West-Jazzprojekte. FFH: Das sind rastlose Grenzgänger zwischen Avandgarde-Jazz, Balkan Folk, Rock, Pop und klassischer Technik, meist auf Sevenstring, aber auch elektrisch oder mit E-Bow, um alle stilistischen Einflüsse bedienen zu können. Denn Brunn ist Deutscher, p { margin-bottom: 0.21cm; }Jonathan Robinson Amerikaner, Vladimir Karparov Bulgare, Dimitris Christides ist Grieche. Der Balkan ist omnipräsent, von seltener Jazz-Affinität und erneut in RZ. Eintritt: 12 EUR

 

FIETE FELSCH Quartet 2011

Samstag, 5.Februar 2011 20 Uhr Rokokosaal, Kreismuseum Ratzeburg

FIETE FELSCH Quartet“

Fiete Felsch (sax, fl), Vladyslav Sendecki (p), Lucas Lindholm (b), Heinz Lichius (dr)

Fiete Felsch

Mit eigenen und polnischen Kompositionen sowie Standards werden die vier Ausnahmesolisten Jazz in einem romantischen improvisierendem Gewand traumwandlerisch erklingen lassen. Albert Murray (Romancier, Kritiker, USA) würde sie so ankündigen: “Wer diesen Jazzmusikern beim Spielen zusieht, der sieht vier Pioniere, vier Forscher, vier Künstler, die experimentieren, vier Wissenschaftler und dies alles gleichzeitig – denn dieses Spiel ist die Inkarnation des kreativen Prozesses“. In diesem Sinne werden sie uns, das Publikum, mit auf eine Reise ins „Innere des Jazz“ nehmen, durch ihre hohe Kunst, Spielfreude (Fiete wird auch seine Flöten einsetzen) und Individualität begeistern. Eintritt: 15 EUR

 

JAZUL - Ingolf Burkhardt Quartett 1/2011

Konzert

Samstag, 8. Januar 2011, 20 Uhr, Rokokosaal, Kreismuseum, Ratzeburg
JAZUL - Ingolf Burkhardt Quartett
Ingolf Burkhardt (tr) Roland Cazebas (g) Achim Rafain (b) David Paulicke (dr)
JAZUL - das ist ein Mix aus gefühlvollem Soul und jazzigen Harmonien, der seit seinen Ursprüngen bei Crusaders oder Freddie Hubbard selten so mitreißend klang. Dass drei der vier Musiker aus dem Rock, Pop und Hip-Hop stammen, verleiht JAZUL eine unvergleichliche Frische und außergewöhnliche musikalische Virtuosität. Dabei trägt jeder Einzelne dieser vier genialen Individualisten seinen Teil zu dem einzigartigen und ganz typischen JAZUL-Sound bei, der immer der ursprünglichen Idee der vier Künstler folgt. Erhalten bleibt stets die JAZZ-Basis meist groovig bis rockig angehaucht. Die Vier nehmen sich alle Freiheiten und machen Musik, die aus dem Inneren kommt, und Ingolf's Trompete, die lässt einen nicht mehr los. Sie kommen "back to Ratzeburg" - der richtige Sound zum Start in 2011.
Eintritt: 15 Euro.
Konzert ausverkauft

Jazz meets Klassik in Ratzeburg 2011

 

Konzert: Jazz meets Klassik in Ratzeburg

Die Kreismusikschule Herzogtum Lauenburg und der Verein JAZZ IN Ratzeburg e.V. laden ein zum Konzert „Jazz meets Klassik“ am Samstag, dem 17. September 2011, um 19.30 Uhr, in den Rokokosaal des Herrenhauses in Ratzeburg, Domhof 12. Die schon tradionelle und als Geheimtipp in der Region geltende Veranstaltung erfreut sich wachsender Beliebtheit. Platzreservierungen sind nicht möglich. Rechtzeitige Ankunft sichert gute Plätze. Einlass ist ab 19.00 Uhr.

Weiterlesen: Jazz meets Klassik in Ratzeburg 2011

Weitere Beiträge ...

  1. JAZZ MEETS KLASSIK 2011